Wie kann man Erektion verbessern

KOMMENTARE (0)

Sexuelle Gesundheit ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens eines jeden Mannes. Es ist kein Geheimnis, dass der Höhepunkt der sexuellen Aktivität liegt, in der Regel von 20 bis 30 Jahre alt, und dann kommt seinen allmählichen Rückgang. Typischerweise bemüht sich jeder Mann so viel wie möglich, um die sexuelle Funktion, die seine Lebensqualität und Selbstwertgefühl bestimmt, zu bewahren.

 Erektion

Felsenfest

Derzeit gibt es wirklich wirksame Methoden zur Erhaltung und Verbesserung der sexuellen Funktion, unabhängig von Alter oder anderen Gründen. Die wichtigsten Merkmale der sexuellen Funktion der Männer sind die Erektion (die Fähigkeit einen Zustand des Penis ausreichend für Geschlechtsverkehr aufrecht zu erreichen und zu erhalten) und Libido (der Wunsch, sexuell aktiv zu sein). Diese Eigenschaften sind untrennbar miteinander verbunden, aber von unterschiedlicher Natur.

Erektion ist der Prozess der Auffüllung des Penis mit Blut. Während der sexuellen Stimulation tritt Erweiterung der Penisarterien und Verstärkung des Blutflusses auf, was zu einem erhöhten Druck und einer notwendigen Härte des Penis führt. Es gibt keine anderen Prozesse, weil es in den Penis keine Muskeln, sondern Gefäßgewebe und die Harnröhre gibt).

Wen trifft die Schuld auf?

Warum Erektion nicht ausreichend sein kann? Die Gründe hierfür sind verschieden.

  1. Gefäßverengung des Penis als Resultat der Arteriosklerose, erhöhte Blutcholesterinwerte, Diabetes, Bluthochdruck.
  2. Eine Vielzahl von entzündlichen und infektiösen Erkrankungen der Genitalien, wie z.B. Prostatitis, der zur sogenannten autonomen Dysfunktion führt.
  3. Die Verletzung von Nervenimpulsen durch Verletzung des Rückenmarks, Diabetes und so weiter
  4. Die Verletzung von einigen inneren Organen - die Leber, die Nieren, was zu den Rausch und vaskulären Tonus führt
  5. Die schlechten Gewohnheiten - Rauchen, Drogen, Alkoholmissbrauch, was auch zu einer Verengung der Blutgefäße führt. Und natürlich, geschäftiger Lebensstil mit vielen Stress, der zur Produktion von Adrenalin - gefäßverengendes Hormon - führt

Der Plan der Dysfunktion

 Erektilen Dysfunktion

Somit kann erektile Dysfunktion als Resultat von verschiedenen Erkrankungen auftreten. Und in der Regel gibt es mehrere Funktionsstörungen im Körper, die gleichzeitig an einem Punkt schlagen. Erektionsstörungen kann die erste Manifestation einer gefährlichen Krankheit sein, die nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Leben bedroht (z.B. Diabetes oder Arteriosklerose).

Libido ist abhängig von Hormonen (hauptsächlich Testosteron). Die Verringerung der Wunsch Sex zu haben, ist in 100% der Fälle mit der Verringerung der Hormonspiegel (oder Aktivität) verbunden. Dies tritt fast unvermeidlich mit dem Alter sowie bei Prostatitis, Lebererkrankungen und Fettleibigkeit.

Was soll man tun, wenn es Störungen im Sexualleben gibt? In Medien werden aktiv verschiedenen Wundermittel - Potenzmittel beworben. In der Tat, haben einige von ihnen (Viagra, Levitra, Cialis, Apcalis, Valif, Kamagra) eine ausgeprägte stimulierende Wirkung auf Erektionen. Aber dies ist eine temporäre symptomatische Wirkung von Arzneimitteln. Sie haben keine therapeutische Wirkung und beseitigen die Krankheit nicht. Umgekehrt, unkontrollierte Verwendung von Potenzmitteln können die schweren Komplikationen der Grunderkrankung, die die Ursache der erektilen Dysfunktion ist, verursachen.

Die Potenzmittel können als vorübergehende Maßnahme empfohlen werden, nur bis Feststellung der Haupterkrankung. Und im Fall der erektilen Dysfunktion, ist es wünschenswert, einen Spezialisten aufzusuchen.

Spezialisten werden aufklären

Wie sieht die Sache in der Praxis aus? Der Arzt enthüllt in Regel Prostatitis (Prostatitis kann fast bei jedem Mann nach 30 Jahren gefunden werden), und die Behandlung beginnt auszuschließen andere Ursachen, die erektile Dysfunktion verursachen können. Außerdem kann diese Behandlung mit unterschiedlichem Erfolg für die letzten Jahre dauern.

Die zweite Variante. Ein Patient mit sexuellen Störungen wendet sich an einem Endokrinologen, die Hormontherapie verordnet. Als Ergebnis gibt es keine Erektion, da eine solche Therapie kann zur Verstopfung von Blutgefäßen des Penis führt. Und solche Situationen auftreten wirklich im Leben.

Die einzige richtige Entscheidung in dieser Situation ist die sexuellen Probleme zusammen mit anderen Gesundheitsproblemen zu lösen.

In erster Linie ist es erforderlich die Ursachen der Erkrankung festzustellen. Es umfasst das Studium der Gefäßdurchblutung, der Festlegung der Höhe der Sexualhormone, die Identifizierung von entzündlichen und Infektionskrankheiten, die Geschwindigkeit der Nervenimpulse sowie Diagnose der inneren Organe und Systeme, die direkt oder indirekt die Gesundheit des Mannes bewirken. Die wichtige Rolle spielt die Bewertung des psycho-emotionalen Zustands.

Die Hauptrolle in der Untersuchung und Behandlung spielt einen Arzt, der einen Behandlungsplan für Sie auswählen kann. Nur mit diesem Ansatz kann stabile Wiederherstellung und Erhaltung der sexuellen Funktion auf der richtigen Ebene erreicht werden.

Die Behandlung kann Medikamente und Sonderverfahren umfassen. Derzeit kann eine beliebige Art und Grad der sexuellen Dysfunktion wirksam behandelt werden. Darüber hinaus wird die Behandlung jeweils individuell ausgewählt. Universalvorrichtung zur Beseitigung der Sexualprobleme besteht nicht.

So verstehen wir, was soll man tun, wenn sexuelle Probleme bereits erscheinen. Und, wenn Sie etwas mehr von intimen Leben wollen? Ist es möglich, die Qualität des Geschlechts zu verbessern? Natürlich können Sie dies machen!

Im Arsenal der Ärzte gibt es eine Reihe von Techniken der Vergrößerung oder Verdickung des Penis durch Chirurgie und nicht-invasive Weise. Plastische Chirurgie um die Form des Penis zu ändern wird auch durchgeführt. Es gibt verschiedene Medikamente, Hardware-Techniken etc. für die Verlängerung der Dauer des Geschlechtsverkehrs, Verstärkung der Häufigkeit von Orgasmus und Steigerung der Libido.

Die Untersuchung der Ergebnisse

Natürlich, Vorbeugen ist besser als Behandlung. Eine gesunde Lebensweise, regelmäßiger Sex, Bewegung, richtige Ernährung, Minimierung von Stress und Rausch - das ist ein Rezept für eine starke männliche Gesundheit. Da jedoch eine Anzahl von Krankheiten in einer latenten, asymptomatischen Form auftreten, wird es empfohlen zumindest einmal pro Jahr einen Arzt zu besuchen, und eine Reihe von Untersuchungen durchzuführen. Beachten Sie die folgenden Regeln, und dies hilft Ihnen lange Männergesundheit, Aktivität und Lebensqualität zu halten.

Männer Gesundheit