Was ist eine Behandlungspflege?

Viele Menschen müssen sich irgendwann mit Thema Pflege auseinandersetzen – sei es nun für sich selbst, den Lebenspartner oder andere Familienmitglieder, wie zum Beispiel die Eltern. Fangen wir an, uns darüber zu informieren, stoßen wir auf zahlreiche Begriffe, die sich für uns irgendwie alle ähneln, aber doch ganz unterschiedliche Bedeutungen haben können.
Begriffe wie Altenpflege, Krankenpflege oder Urlaubspflege sind dabei noch selbsterklärend, aber kommt beispielsweise ein Begriff wie  Behandlungspflegehinzu, stellt sich uns schnell die Frage, was denn eigentlich der Unterschied zwischen der Krankenpflege und der Behandlungspflege ist.

Behandlung in Deutschland

Die Leistungen der Behandlungspflege

Bei der Behandlungspflege handelt es sich grundsätzlich um Leistungen der Krankenkasse, die durch einen Arzt anzuordnen sind und einer medizinischen Notwendigkeit bedürfen. Die Krankenkassen übernehmen die Leistungen zusätzlich zu der Pflegeversicherung, egal, ob der Patient bereits Geld-, Sach- oder Kombinationsleistungen in Anspruch nimmt. Es spielt auch keine Rolle, ob die Pflege zu Hause oder im Altenheim stattfindet, allerdings ist sie von qualifizierten, das heißt ausgebildeten Pflegekräften durchzuführen. Die Behandlungspflege kann zahlreiche Leistungen umfassen:
•  Das kontrollierte Verabreichen beziehungsweise Herrichten von Medikamenten, damit die regelmäßige und korrekte Medikamenteneinnahme sichergestellt ist
•  Verbandwechsel und Wundversorgung zum Beispiel nach Operationen
•  Blutdruck und Blutzucker messen
•  Katheterisieren der Blase inklusive das Wechseln des Katheters
•  Künstliche Ernährung mit Infusionen
•  Kompressionswickel der Arme oder Beine
•  Kompressionsstrümpfe morgens anziehen und abends wieder ausziehen, um nur einige zu nennen.

Pflegedienst für zu Hause

Wie bereits erwähnt, kann die Behandlungspflege auch zu Hause von Pflegefachkräften, in dem Fall von einem professionellen Pflegedienst, erfolgen. Bei Suche nach einem passenden Pflegedienst, kann es nicht schaden, im Freundes und Bekanntenkreis einmal nach bereits gemachten Erfahrungen zu fragen. Ein guter Pflegedienst hat stets das Bestreben, ihren Patienten bei der Behandlungspflege ein Mindestmaß an Selbstbestimmtheit und ein möglichst eigenständiges Leben zu erhalten.

AUTOR: Profit-gesundheitsservice