Bakterielle Vaginose

Wie man bakterielle Vaginose behandelt?

Bestellen Sie hier auf profit-gesundheitsservice.de sicher und bequem ein passendes Medikament zur Behandlung von bakterieller Vaginose. Hierfür müssen Sie einen Bestellbogen ausfüllen, der uns ermöglicht festzustellen, ob die Einnahme dieses Medikaments sicher und geeignet ist. Das wohl beliebteste Medikament zur Behandlung von bakterieller Vaginose ist Metronidazol, das für gewöhnlich als 400mg Dosierung verschrieben wird. Metronidazol wird zweimal täglich über die Dauer von einer Woche eingenommen. Als Einzeldosierung ist Metronidazol auch als 2.000mg Dosierung erhältlich.

Metronidazol wird zur Behandlung von bakterieller Vaginose verschrieben um effektiv und schnell die Geschlechtskrankheit von nur einer Woche zu bekämpfen. Im Rahmen von klinischen Studien hat Metronidazol seine Sicherheit und Effektivität bereits mehrfach erwiesen. Bereits nach wenigen Tagen zeigen sich erste Resultate, da Metronidazol schnell die Symptome von bakterieller Vaginose lindert.

Bakterielle Vaginose

Bakterielle Vaginose wird durch Bakterien in der Scheide verursacht. Aufgrund von übermäßigem Wachstum stören die Bakterien das natürliche Gleichgewicht im Genitalbereich. Folgen sind unangenehmer Geruch und erhöhter Flüssigkeitsausstoß. Durch den Gebrauch von parfümierter Seife oder auch durch übermäßig übertriebenes Reinigen der Vagina, kann es zur einer bakteriellen Vaginos kommen. Der natürliche Säuregehalt in der Scheide wird gestört, was das Wachstum der Bakterien begünstigt.

Weitere Ursachen von bakterieller Vaginose, die das Gleichgewicht stören, können parfümierte Badeprodukte, Genitaldeodorants oder aggressive Waschmittel sein. Die Risikogruppe der Frauen, die gefährdeter sind an bakterieller Vaginose zu erkranken, sind Raucherinnen, Frauen, die gleichgeschlechtlichen Geschlechtsverkehr haben oder die häufig ihren Sexualpartner wechseln.

Männer erkranken nicht an bakterieller Vaginose. Es gibt keine vergleichbare Geschlechtskrankheit.

Symptome von bakterieller Vaginose

Bakterielle Vaginose ruft keine unangenehmen oder schmerzhaften Symptome hervor. Daher bleibt die Geschlechtskrankheit oftmals länger verbergen als andere Geschlechtskrankheiten, deren Symptome offensichtlicher sind. Die Infektion findet im inneren der Scheide statt, indem die Scheidenwände überzogen werden. Häufig bemerken Frauen die Infektion aufgrund einer Veränderung ihres vaginalen Ausfluss und den unangenehmen Geruch. Außerdem lässt sich ein ausgeprägter Geruch während der Menstruationsblutung beobachten sowie eine andere Konsistenz.

Risiken von bakterieller Vaginose

Bakterielle Vaginose lässt sich einfach behandeln und führt zu einen weiteren gesundheitlichen Problemen, wenn die Infektion bereits im frühen Stadium behandelt wird. Komplikationen können jedoch entstehen, wenn bakterielle Vaginose unbehandelt bleibt, da dadurch das Risiko an einer weiteren Geschlechtskrankheit stiegt. Während der Schwangerschaft kann bakterielle Vaginose zu Komplikationen und einem erhöhten RID Risiko (Unterleibsentzündungen) nach einer Abtreibung oder Hysterektomie führen.

Behandlungsmöglichkeiten gegen bakterielle Vaginose

Bestellen Sie hier einfach und diskret das passende Medikament zur Behandlung von bakterieller Vaginose. Hierzu füllen Sie bitte zunächst im Rahmen Ihrer Bestellung einen kurzen Fragebogen aus, der es uns ermöglicht festzustellen, ob sich die Einnahme einer medikamentösen Behandlung für Sie eignet. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und von einem unserer registrierten Ärzte überprüft. Bewilligt der Arzt die Einnahme, können Sie die Bestellung fortsetzen. Ihr ausgewähltes Medikament zur Behandlung von bakterieller Vaginose erhalten Sie auf schnellstem Wege über den kostenfreien Expressversand.

AUTOR: Profit-gesundheitsservice